Weißrussin kennenlernen —
das Ideal einer slawischen Frau?

Vie­le deut­sche Män­ner inter­es­sie­ren sich für rus­si­sche oder ukrai­ni­sche Frau­en. Nur weni­ge den­ken dabei an Bela­rus oder wol­len spe­zi­ell eine Weiß­rus­sin ken­nen­ler­nen. Denn das “Land von Luka­schen­ko” ist vie­len unbe­kannt, genau­so wie die weiß­rus­si­schen Frau­en, die dar­in leben. Obwohl sie der Mus­ter­typ einer sla­wi­schen Frau sind. Nicht gewusst? War­um wer­de ich dir in die­sem Blog erklä­ren. Denn eine Weiß­rus­sin ken­nen­ler­nen lohnt sich.

Slovecoach Stefan

Von Ste­fan

24.11.2022

Weißrussin kennenlernen

Die “letzte Diktatur Europas” — ein vergessenes Land

Weiß­russ­land oder Bela­rus, wie es heu­te zuneh­mend genannt wird, ist für vie­le ein unbe­kann­ter Fleck auf der Land­kar­te. Deut­sche Tou­ris­ten ver­brin­gen ohne­hin wenig Zeit in Ost­eu­ro­pa und wenn, dann in Städ­ten wie Prag oder Kra­kau. Doch auch die wirt­schaft­li­chen Bezie­hun­gen sind eher dürf­tig, denn Weiß­russ­land ist nicht Teil der EU. Allen­falls poli­tisch steht das Land immer wie­der in den Schlag­zei­len. Als 2021 ein Flug­zeug der Ryan­air auf dem Weg von Athen nach Vil­ni­us zur “Not­lan­dung” gezwun­gen wur­de. An Bord befand sich ein bela­rus­si­scher Oppo­si­tio­nel­ler, der Luka­schen­ko ein Dorn im Auge war. Ganz all­ge­mein ist es eher der “letz­te Dik­ta­tor Euro­pas”, der für Schlag­zei­len sorgt. Auch im aktu­el­len Angriffs­krieg Russ­lands gegen die Ukrai­ne. Luka­schen­ko als Ver­bün­de­ter — man­che spre­chen gar von Mario­net­te — des Kremls, taucht aktu­ell wie­der häu­fi­ger in den hie­si­gen Medi­en auf. Doch Weiß­russ­land an sich, als Land und Gesell­schaft, bleibt für die meis­ten Deut­schen ein Mysterium.

Lukaschenko

Mentalität der Weißrussen

Wer sind die Men­schen, die dort leben? Sind Weiß­rus­sen — ihren Namen nach — Rus­sen oder haben sie eine ganz eige­ne Men­ta­li­tät? Bevor wir spe­zi­ell den Frauen-Typ einer Weiß­rus­sin ken­nen­ler­nen, müs­sen wir die­se Fra­ge beant­wor­ten. Auf­fal­lend waren die Mas­sen­pro­tes­te gegen Lukas­hen­ko ab 2020, die bis­lang größ­ten seit Grün­dung der Repu­blik Bela­rus 1991. In Russ­land sind der­ar­ti­ge Pro­tes­te eine Sel­ten­heit gewor­den, wegen des zuneh­mend repres­si­ven Poli­zei­ap­pa­rats, aber auch der anhal­ten­den Beliebt­heit Putins. Mei­nungs­for­scher haben sich daher kürz­lich der weiß­rus­si­schen Gesell­schaft ange­nom­men und unter­tei­len die­se nach Umfra­gen in drei Grup­pen. Die sind der Grö­ße nach “Geg­ner Luka­schen­kos”, “apo­li­ti­sche Beob­ach­ter” und Unter­stüt­zer des Sys­tems. Letz­te­re machen der Umfra­ge nach nur knapp 23,1% aus. Trotz der Unbe­liebt­heit Luka­schen­kos wün­schen sich aber nur 9% der Weiß­rus­sen ein Teil der EU zu sein. Deut­lich mehr, rund 26% bevor­zu­gen eine Alli­anz mit Russ­land, wäh­rend der Groß­teil — knapp 65% — eine neu­tra­le Hal­tung bevor­zu­gen würde.

Somit ist die Men­ta­li­tät der Weiß­rus­sen trotz der Unbe­liebt­heit Luka­schen­kos kei­nes­falls pro-westlich. Die Gesell­schaft wünscht sich fai­re und freie Wah­len, die sie nicht bekommt und des­we­gen 2020 auf die Stra­ße ging. Aller­dings waren die Pro­tes­te nicht mit dem Euro-Maidan 2014 in Kiew gleich­zu­set­zen. Die meis­ten Weiß­rus­sen träu­men nicht von einer Mit­glied­schaft in der EU. Auch da sie sich ten­den­zi­ell der rus­si­schen Men­ta­li­tät näher sehen. Wer schon ein­mal in Bela­rus war, ver­steht auch schnell war­um. Das post-sowjetische Land ist noch stark von sei­ner Ver­gan­gen­heit geprägt. Sowohl wirt­schaft­lich, z. Bsp. sind Indus­trie und Land­wirt­schaft zum Groß­teil staat­lich gelenkt, als auch gesell­schaft­lich. Der “Tag des Sie­ges über Nazi­deutsch­land” wird in noch grö­ße­rer sowje­ti­scher Pracht als in Russ­land gefei­ert. Auch in Bela­rus waren die libe­ra­len 90er-Jahre für vie­le eine Zeit von Cha­os und Armut. Selbst wenn sich die weiß­rus­si­sche Gesell­schaft eman­zi­piert hat — die Pro­tes­te gegen Luka­schen­ko zei­gen dies -, so ist sie doch nicht westlich.

Weißrussin kennenlernen und verlieben

Bela­rus ist ein beson­de­res Land, doch das­sel­be gilt für sei­ne Frau­en. Wer eine Weiß­rus­sin ken­nen­ler­nen will, kann sich schnell ver­lie­ben. Denn die Damen brin­gen die Vor­tei­le der ost­eu­ro­päi­schen Men­ta­li­tät mit, ohne eini­ge Nach­tei­le, die vie­le Män­ner an rus­si­schen Frau­en abschre­cken. Was ich damit mei­ne? Dar­um soll es im Fol­gen­den gehen.

Weißrussin kennenlernen - die ideale Slawin

Dem Aussehen nach das Ideal einer slawischen Frau 

Ost­eu­ro­päi­sche Frau­en gel­ten rein äußer­lich für vie­le Män­ner als beson­ders attrak­ti­ve Frau­en. Von der Kör­per­pfle­ge bis zur Klei­dung, alles scheint per­fekt auf­ein­an­der abge­stimmt für den maxi­ma­len Ein­druck. Was oft nicht mal nötig wäre, denn die hohen Wan­gen­kno­chen und ein von Natur aus hüb­sches Äuße­res tun ihren Effekt. Vie­le Män­ner haben beim Gedan­ken an eine ost­eu­ro­päi­sche Frau ein ganz bestimm­tes Ide­al einer sla­wi­schen Frau im Kopf. Doch nur weni­ge wis­sen, dass gera­de weiß­rus­si­sche Frau­en die­sem Ide­al am nächs­ten kom­men. Zum Bei­spiel, was die Haar­far­be betrifft. Ukrai­ni­sche Frau­en haben oft dunk­le Haa­re, wegen der wär­me­ren Tem­pe­ra­tu­ren. Wäh­rend rus­si­sche Frau­en sehr unter­schied­lich aus­se­hen kön­nen, denn Russ­land ist ein Viel­völ­ker­staat. Natür­lich gibt es jede Men­ge schö­ne Rus­sin­nen. Doch die typisch blon­de sla­wi­sche Frau gibt es im Durch­schnitt beson­ders häu­fig in Bela­rus. Die Abge­schie­den­heit des klei­nen Lan­des hat das typi­sche Aus­se­hen sei­ner Bewoh­ner bewahrt. Wer eine wasch­ech­te Sla­win ken­nen­ler­nen will, muss daher eine Weiß­rus­sin kennenlernen

Konservatismus ohne Nationalismus

Ein häu­fi­ger Kri­tik­punkt, den deut­sche Män­ner, spe­zi­ell gegen­über rus­si­schen, aber hin-und wie­der auch ukrai­ni­schen Frau­en äußern, ist deren blin­der Natio­nal­stolz. Obwohl die Damen schon Jah­re in Deutsch­land leben, inte­grie­ren sie sich wenig, schließ­lich sei in Russ­land alles bes­ser. Natür­lich trifft das nicht auf jede Rus­sin zu, doch es gibt die­se “Patrio­t­kas”, mit denen sich deut­sche Män­ner schwer tun. Wer sol­che Frau­en mei­den möch­te, hat es in Weiß­russ­land leich­ter. Natür­lich gibt es die schon erwähn­te Sowjet-Nostalgie. In Bela­rus herrscht genau­so wie in Russ­land auch kei­ne Pres­se­frei­heit. Doch die weiß­rus­si­schen Medi­en fachen kei­ne natio­na­lis­ti­schen Wal­lun­gen im Sin­ne eines rus­si­schen Groß­reichs an. Denn in die­sem Fall wür­de Weiß­russ­land vom gro­ßen Nach­barn im Osten eher geschluckt als umge­kehrt. Und auch wenn weiß­rus­si­sche Medi­en den Wes­ten als Gefahr dar­stel­len, ist es nicht der­sel­be Alar­mis­mus wie in Russ­land. Die Stim­mung ist ruhi­ger und ent­spann­ter. Ent­spre­chend sind es die weiß­rus­si­schen Frau­en, die eher kon­ser­va­tiv als natio­na­lis­tisch sind.

Weißrussin kennenlernen - Konservativ

Ordnung muss sein — zumindest in Belarus

Sicher, Bela­rus mag ein Poli­zei­staat sein. Doch im Gegen­satz zu Russ­land hat er wenigs­tens ein paar ange­neh­me Sei­ten­ef­fek­te. Wer das klei­ne Land schon ein­mal besucht hat, dem wird auf­ge­fal­len sein, wie auf­ge­räumt es ist. Nir­gends liegt Müll, weil die Stra­ßen stets geräumt und gesäu­bert wer­den. Denn dar­auf legt das Staats­ober­haupt viel Wert. Aus­län­der, die das Land besu­chen, wür­den es zumin­dest für sei­ne “Sau­ber­keit und Ord­nung” wert­schät­zen, betont Luka­schen­ko ger­ne. Natür­lich wäre das nicht mög­lich, wenn alle (mehr oder weni­ger) frei­wil­lig mit­hel­fen. Weiß­rus­si­schen Frau­en wird daher ein beson­de­rer Sinn für Sau­ber­keit und Ord­nung nach­ge­sagt. Ob an die­sem Gerücht etwas Wah­res dran ist, lässt sich kaum empi­risch ermit­teln. Doch wer eine Weiß­rus­sin ken­nen­ler­nen möch­te, soll­te — zur Sicher­heit — auf ein gepfleg­tes Äuße­res achten

Weißrussin kennenlernen und vertrauen — ehrliche Frauen?

In Weiß­russ­land herrscht nicht nur Recht und Ord­nung, son­dern auch das Gesetz. Auch wenn man Bela­rus nicht als Rechts­staat im west­li­chen Sinn bezeich­nen kann. Trotz­dem ist das Aus­maß der Kor­rup­ti­on deut­lich klei­ner als in der Ukrai­ne oder gar Russ­land. Gemes­sen am Kor­rup­ti­ons­wahr­neh­mungs­in­dex, der jähr­lich von Trans­pa­ren­cy Inter­na­tio­nal her­aus­ge­ge­ben wird, liegt Bela­rus hier soli­de im obe­ren Mit­tel­feld. Wäh­rend die Ukrai­ne sich deut­lich im unte­ren Mit­tel­feld befin­det und Russ­land die­ses sogar schon in Rich­tung Tabel­len­en­de ver­las­sen hat. Und genau des­we­gen wird weiß­rus­si­schen — im Gegen­satz zu ukrai­ni­schen oder rus­si­schen — Frau­en auch eine gewis­se Ehr­lich­keit nach­ge­sagt. Und wie­der han­delt es sich dabei mehr um ein Gerücht als eine wis­sen­schaft­li­che Sozi­al­stu­die, die genau das ermit­telt hät­te. Da es Letz­te­re nicht gibt, hilft nur die per­sön­li­che Erfah­rung. Wer eine Weiß­rus­sin ken­nen­ler­nen möch­te, kann ger­ne tes­ten, ob auf ihr Wort Ver­lass ist. Da ich selbst mit einer ehr­li­chen Rus­sin ver­hei­ra­tet bin, kann ich die­sen Ver­gleich nicht durchführen.

Fazit: Eine Weißrussin kennenlernen lohnt sich

Zuge­ge­ben, eini­ge der genann­ten “Argu­men­te” für weiß­rus­si­sche Frau­en kön­nen ger­ne als Gerücht gebrand­markt und ange­zwei­felt wer­den. Trotz­dem sind Ost­eu­ro­päe­rin­nen nicht alle gleich, son­dern unter­schied­lich, je nach­dem wo sie auf­ge­wach­sen sind und sozia­li­siert wur­den. Inso­fern kann und ist eine weiß­rus­si­sche Frau tat­säch­lich anders als eine ukrai­ni­sche Frau. Genau­so wie rus­si­sche Frau­en Cha­rak­ter haben, der sie im Durch­schnitt von Weiß­rus­si­nen unter­schei­det. Ob es die bes­se­ren Ost­eu­ro­päe­rin­nen sind, dar­über lässt sich frei­lich strei­ten. Dazu müss­te man zunächst eine Weiß­rus­sin ken­nen­ler­nen. Wer das tun möch­te, stellt sich viel­leicht noch die Fra­ge, wie er das tun kann. Schließ­lich wirkt Bela­rus oft wie ein frem­des Land hin­ter dem eiser­nen Vorhang.

Durch den Krieg in der Ukrai­ne haben die Span­nun­gen zwi­schen der EU und Weiß­russ­land tat­säch­lich deut­lich zuge­nom­men. Der Flug­ver­kehr nach Minsk ist nur noch indi­rekt mög­lich, da ähn­lich wie gegen­über Russ­land eine Sper­rung des Luft­raums umge­setzt wur­de. Doch auch für den Land­weg gibt es Ein­schrän­kun­gen, da eini­ge Grenz­über­gän­ge zur EU geschlos­sen wur­den. Vie­le sind aber nach wie vor pas­sier­bar. Wegen der außer­dem klei­ne­ren Ent­fer­nung ist es damit leich­ter Bela­rus als Russ­land zu besu­chen. Wer eine Weiß­rus­sin ken­nen­ler­nen möch­te, kann dies also nach wie vor ohne Pro­ble­me tun. Zum Bei­spiel über eine seriö­se Online-Dating Platt­form wie Slove­Da­ting. Einen Link fin­dest du unten. 

Hat dir die­ser Blog­bei­trag gefal­len? Dann tei­le ihn gerne

Lies wei­te­re inter­es­san­te Blogbeiträge:

Du möch­test eine attrak­ti­ve Weiß­rus­sin kennenlernen?