Russisch lernen, um
russische Frauen kennenzulernen?

Soll­test du Rus­sisch ler­nen, um rus­si­sche Frau­en ken­nen­zu­ler­nen? Weil irgend­wie muss man(n) mit den Damen ja kom­mu­ni­zie­ren. Dar­über hin­aus brin­gen Russisch-Sprachkenntnisse viel­leicht noch wei­te­re Vor­tei­le mit sich.

Slovecoach Stefan

Von Ste­fan

23.01.2024

Russisch lernen um russische Frauen kennenzulernen

Warum Russisch lernen?

Lei­der spre­chen die meis­ten Män­ner aus Deutsch­land oder Öster­reich weder Rus­sisch, noch Ukrai­nisch oder Weiß­rus­sisch. Umge­kehrt ist für die meis­ten ost­eu­ro­päi­schen Frau­en auch die deut­sche Spra­che fremd. Ja selbst mit Eng­lisch tun sie sich schwer. Erscheint es für west­eu­ro­päi­sche Män­ner da nicht sinn­voll Rus­sisch zu ler­nen, wenn sie in Russ­land auf Part­ner­su­che gehen wollen?

Tat­säch­lich gibt es eini­ge Grün­de, die dafür sprechen.

1. Kommunikation

Wie schon ein­gangs erwähnt, wird die Part­ner­su­che in Ost­eu­ro­pa durch das Nicht­vor­han­den­sein einer gemein­sa­men Sprach­ba­sis erschwert. Auch wenn vie­le deut­sche Män­ner zwar nicht Rus­sisch, aber dafür die Welt­spra­che Eng­lisch spre­chen. Denn ein Eng­lisch, mit dem man sich halb­wegs ver­stän­di­gen kann, ist in Russ­land sel­ten anzutreffen.

Vie­le rus­si­sche Frau­en spre­chen in ers­ter Linie nur Rus­sisch. Natür­lich gibt es an den Uni­ver­si­tä­ten gebil­de­te Frau­en, die in die­ser Hin­sicht eine Aus­nah­me von der Regel dar­stel­len. Aller­dings wür­de ich des­we­gen nicht behaup­ten, dass man mit Eng­lisch in Russ­land schon irgend­wie durchkommt.

Hin­zu kommt, dass sich die meis­ten Men­schen woh­ler und ver­stan­den füh­len, wenn du mit ihnen in ihrer Mut­ter­spra­che kom­mu­ni­zierst. Also Rus­sisch ler­nen, um rus­si­sche Frau­en ken­nen­zu­ler­nen? Ja, denn auf die­se Wei­se kannst du eine tie­fe Bin­dung zu ihr auf­bau­en. Es gibt ihr ein Stück Ver­traut­heit, du bist ihr dadurch weni­ger “fremd”. Und Offen­heit ist wich­tig, weil ihr euch auch nur dann voll­stän­dig ken­nen­ler­nen könnt.

Russische Sprache lernen Partnersuche

2. Kulturelles Verständnis

Das Erler­nen der Spra­che hilft dir nicht nur bei der Kom­mu­ni­ka­ti­on. Es ermög­licht dir auch ein tie­fe­res Ver­ständ­nis für die rus­si­sche Kul­tur, Tra­di­tio­nen und Lebens­wei­se. Auf die­se Wei­se fühlst auch du dich ihr gegen­über weni­ger fremd. Russisch-Kenntnisse leis­ten hier auch einen Bei­trag, um Miss­ver­ständ­nis­se zu ver­mei­den. Denn viel­leicht macht sie Din­ge, die du ansons­ten sehr komisch fin­den würdest.

Denn wer eine Aus­län­de­rin hei­ra­tet, der hei­ra­tet nicht ein­fach nur eine Frau. Er hei­ra­tet eine ande­re Kul­tur. Die­se Unter­schied­lich­keit kann sowohl die Bezie­hung, als auch den eige­nen Cha­rak­ter berei­chern. Das pas­siert aber nur dann, wenn eine grund­sätz­li­che Offen­heit auf bei­den Sei­ten für die­se Unter­schied­lich­keit vor­han­den ist. Die­se “kul­tu­rel­le Offen­heit” wird durch Russisch-Sprachkenntnisse auf dei­ner, bzw. Deutsch-Sprachkenntnisse auf ihrer Sei­te gefördert.

3. Familie und Freunde

Rus­sisch ler­nen, um rus­si­sche Frau­en ken­nen­zu­ler­nen, klingt ein­fach. Denn dar­über hin­aus gibt es noch ihre Ver­wand­ten. Sie sind beson­ders dann von Bedeu­tung, wenn du erns­te Absich­ten mit dei­ner Part­ne­rin hast. Und in der Regel hast du die­se, weil sich der Auf­wand der Part­ner­su­che im Aus­land auch nur dann lohnt. Nicht sel­ten ist eine Fami­li­en­grün­dung oder wenigs­tens Hoch­zeit das Ziel. In die­sem Fall ist nicht nur dei­ne Bezie­hung zu ihr, son­dern auch ihrer Fami­lie und ihren Freun­den von Bedeu­tung. Doch auch hier gilt: Um mit die­sen zu kom­mu­ni­zie­ren, müs­sen sie Rus­sisch spre­chen können.

Gera­de die älte­re Ver­wandt­schaft, dei­ne poten­ti­el­len Schwie­ger­el­tern spre­chen zu sehr hoher Wahr­schein­lich­keit kein Eng­lisch und schon gar nicht Deutsch. Sie haben aber einen gro­ßen Ein­fluss auf die Mei­nung ihrer Toch­ter. Da die rus­si­sche Gesell­schaft sehr tra­di­tio­nell ist, machen auch die Eltern Part­ner­vor­schlä­ge und reden mit. Wenn du auf die­se einen guten Ein­druck machen kannst, ist das nur zu dei­nem Vorteil.

4. Respekt zeigen

Der Vor­teil, den ande­ren und sei­ne Kul­tur durch das Aneig­nen sei­ner Spra­che bes­ser zu ver­ste­hen, wur­de bereits the­ma­ti­siert. Dar­über hin­aus lohnt sich Rus­sisch ler­nen, um rus­si­sche Frau­en ken­nen­zu­ler­nen, weil die­se dich dann als auf­rich­tig wahr­neh­men. Der Ver­such, ihre Spra­che zu ler­nen, zeigt dei­nen Respekt und Wert­schät­zung für ihre Kul­tur. Es kann auch als Zei­chen des Enga­ge­ments für die Bezie­hung inter­pre­tiert wer­den. Denn nur wer sich auf­rich­tig für die Part­ne­rin inter­es­siert, wür­de die­se Auf­wän­de auf sich nehmen.

Umge­kehrt wirkt jemand, der sich nur mit der Frau, aber nicht ihrer Kul­tur beschäf­ti­gen will, igno­rant und geis­tig beschränkt. Selbst wenn er es ansons­ten tat­säch­lich ernst mei­nen soll­te. Doch die Kul­tur der aus­län­di­schen Frau ist ein fes­ter Bestand­teil ihres Cha­rak­ters. Selbst wenn sie bereits seit Jah­ren in Deutsch­land lebt, wird sie nie 100% Deutsch sein. Wer die­se Tat­sa­che igno­riert, zeigt nicht nur Des­in­ter­es­se an der Kul­tur sei­ner Frau. Er ist auch naiv, was sei­ne Erwar­tungs­hal­tung an die bina­tio­na­le Bezie­hung betrifft.

Liebe und Respekt

5. Reisevorteile

Zu guter Letzt gibt es einen Vor­teil, der nicht direkt mit rus­si­schen Frau­en zusam­men­hängt, aber trotz­dem hilf­reich ist. Denn wenn du die rus­si­sche Spra­che beherrscht, kannst du dich leich­ter in Russ­land bewe­gen. Und damit gestal­tet sich auch die Part­ner­su­che für dich deut­lich ange­neh­mer. Du kannst die loka­le Kul­tur bes­ser erle­ben und dich in ver­schie­de­nen Situa­tio­nen bes­ser zurechtfinden.

Indi­rekt wirkt sich dies dann auch posi­tiv auf dei­ne Dates aus. Alles was fremd ist, macht erst­mal Angst. Die­se Angst trägst du mit auf dein Rendez-Vous. Oder eben nicht, weil dir die Frem­de wegen dei­ner Sprach­kennt­nis­se kei­ne Angst macht. Die­se Selbst­si­cher­heit wirkt attrak­tiv. Daher lohnt sich Rus­sisch ler­nen, um rus­si­sche Frau­en ken­nen­zu­ler­nen und dabei die Ruhe selbst zu bleiben.

Es geht auch ohne Russisch-Kenntnisse

Rus­sisch ler­nen, um rus­si­sche Frau­en ken­nen­zu­ler­nen, scheint logisch, ist aber nicht zwin­gend not­wen­dig. Es bringt eini­ge Vor­tei­le mit sich, die in die­sem Blog-Beitrag genannt wur­den. Aller­dings geht es natür­lich auch ohne.

Denn selbst wenn vie­le Rus­sin­nen nicht (gut genug) Eng­lisch spre­chen: die­je­ni­gen, die einen west­li­chen Mann suchen, sind hier eine Aus­nah­me. Denn eine sol­che rus­si­sche Frau ist ten­den­zi­ell welt­of­fe­ner, auch was ihre Sprach­kennt­nis­se betrifft. Schon allein weil vie­len die­ser Frau­en durch­aus bewusst ist, dass sie für die Lie­be im Aus­land ihre Hei­mat ver­las­sen wer­den. Dass sie für die­sen gro­ßen Umzug ohne­hin eine neue Spra­che ler­nen müssen.

Daher trifft man auf inter­na­tio­na­len Dating-Portalen oft auf rus­si­sche Frau­en mit aus­rei­chend guten Englisch-Kenntnissen. Und selbst wenn nicht, bie­ten vie­le die­ser Por­ta­le einen inte­grier­ten Über­set­zer. Auch Slove­Da­ting bie­tet die­se Funk­ti­on für den Chat, der — wenn akti­viert — die Nach­rich­ten auto­ma­tisch über­setzt. Frei­lich soll­te spä­tes­tens beim Tref­fen in der “ech­ten Welt” dann eine gemein­sa­me Sprach­ba­sis exis­tie­ren. Doch bis dahin kommt man(n) zur Not auch ohne Russisch-Kenntnisse aus.

Wie effektiv Russisch lernen?

Du hast dich ent­schie­den und möch­test Rus­sisch ler­nen, um rus­si­sche Frau­en ken­nen­zu­ler­nen. Auf wel­che Art und Wei­se kannst du das effek­tiv tun?

Russisch Unterricht Online

Der klas­si­sche Weg wäre über Lehr­bü­cher, die sich tat­säch­lich gut eig­nen, um die rus­si­sche Schrift und Gram­ma­tik zu erler­nen. Mitt­ler­wei­le gibt es außer­dem vie­le gut gemach­te Apps, mit denen du dar­über hin­aus die Aus­spra­che üben kannst. Für ein tie­fe­res Ver­ständ­nis eig­nen sich auch Online-Plattformen wie You­tube. Der Kanal Russisch-Unterricht.de bie­tet zum Bei­spiel eine Fül­le an Vide­os zu spe­zi­el­len The­men über die rus­si­sche Spra­che. Auf die­se Wei­se kannst du schon eini­ges auto­di­dak­tisch ler­nen, d.h. ohne auf einen Leh­rer zurück­grei­fen zu müssen.

Um die­sen wirst du ab irgend­ei­nem Zeit­punkt aber nicht her­um­kom­men. Zumin­dest wenn du nicht nur ein biss­chen, son­dern eini­ger­ma­ßen gut Rus­sisch ler­nen möch­test. Viel­leicht ist ja dei­ne poten­zi­el­le Part­ne­rin bereit, dir beim Spra­chen­ler­nen zu hel­fen. Ansons­ten ver­wei­sen wir ger­ne wie­der auf Ali­sa von Russisch-Unterricht.de, die her­vor­ra­gen­de Sprach­kur­se anbie­tet. Auf jeden Fall wün­sche ich dir viel Erfolg beim Erler­nen der rus­si­schen Sprache!

Hat dir die­ser Blog­bei­trag gefal­len? Dann tei­le ihn gerne

Lies wei­te­re inter­es­san­te Blogbeiträge:

Du möch­test eine Frau mit Charakter?